Mann mit Bart im seitlichen Profil und Hand am Kinn

Die Bartformen der Männer und was sie über den Charakter verraten

Bart ist nicht gleich Bart: Die richtige Bartform verleiht jedem Mann Charakter. Aus diesem Grund ist auch 2021 der Bart das Trend Accessoire für den Mann. Doch was für Bartformen gibt es eigentlich? Und welche Bartform passt zu welchem Gesicht? Wir verschaffen Ihnen einen Überblick.

Was Bartformen über Sie verraten

3-Tage-Bart, Ziegenbart, Vollbart und Moustache: Die Welt der Bärte ist schier unendlich: von zeitlosen Looks bis zu lässigen Trends ist hier alles vertreten. Man(n) hat auf jeden Fall genügend Auswahl. Finden Sie den Style, der zu Ihrem Gesicht passt, unterstreichen Sie Ihren Charakter mit einer individuellen Bartform oder lassen Sie sich von uns zu etwas ganz Neuem inspirieren.   

Der Chin Strap – Der Bart für den sanften Mann

Der Bart für echte Männer, die zu ihrer gefühlvollen Seite stehen. Denn der Chin Strap wirkt verführerisch, ohne allzu viel Testosteron zu versprühen. Der feine Kinnbart zeigt, dass auch hinter einem kantigen Gesicht ein weicher Kern steckt. Wenn Sie mit sanfter Männlichkeit überzeugen wollen und in Ihnen ein bisschen ein Romantiker steckt, dann lassen Sie doch diesen feinen Haarstreifen an Ihrer Wange entlangwachsen.

Die Schifferkrause – Ein Style der Selbstbewusstsein ausstrahlt

Er wirkt maskulin-voluminös und braucht regelmässig Pflege. Wenn Sie sich für die Schifferkrause entscheiden, brauchen Sie eine gehörige Portion Selbstbewusstsein. Denn Sie reihen sich in der Geschichte hinter vielen mächtigen Männern ein. Abraham Lincoln hat beispielsweise diese Bartform getragen und wie wir wissen, mit sehr viel Souveränität. Wenn Sie also gerne den Kurs vorgeben wollen, könnte dieser Stil der richtige für Sie sein.

Der Vollbart – Prachtvoll und ohne Kompromisse

Der Vollbart strahlt maximale Männlichkeit aus. Dazu könnte der trendbewusste Mann seinen Vollbart mit einem Moustache erweitern. Dieser Oberlippenakzent verrät, dass Sie zwar ein echter Kerl sind, aber den Blick fürs Detail nicht verloren haben. Doch der immer wiederkehrende Trendstyle ist nichts für Stylingfaule. Damit Ihr Vollbart seine Wirkung entfalten kann, müssen Sie besondere Sorge in Ihre Pflegeroutine legen. Diese kompromisslose Bartform ist die richtige für Sie, wenn Sie ihr Umfeld mit ihrer Männlichkeit beeindrucken wollen und vielleicht auch ein Doppelkinn zu kaschieren haben.

Der (Hipster)-Rauschebart – Noch prachtvoller und kompromissloser

Wer keine Angst vor Volumen hat und gern alle Aufmerksamkeit auf sich zieht, für den ist der Rauschebart bestens geeignet. Er ist vielleicht nicht die ideale Wahl, wenn Sie in einer eher konservativen Branche arbeiten, doch in einem kreativen Arbeitsalltag wird er gern gesehen. Denn der Träger zeigt sich mit diesem Bartstil auffällig, selbstbewusst und setzt damit ein Statement. Ihr Gesicht strahlt Charakter und Männlichkeit aus, wenn Sie diese Bartform als die Ihre wählen. Doch Vorsicht! Hier dürfen Sie die Bartpflege auf keinen Fall vernachlässigen. Denn zwischen prachtvoller Männlichkeit und ungepflegter Vernachlässigung machen Sie bei diesem Look stets eine Gratwanderung. Wenn Sie also nicht vor einer aufwendigen Pflegeroutine zurückschrecken, dann werden Sie mit diesem Bart aller Bärte glücklich werden!

Der Moustache-Bart – und es geht noch mehr!

Ja, es gibt noch eine Steigerung vom Rauschebart. Nämlich den Moustache Bart. Er kombiniert - wie schon der Name sagt - den Rauschebart mit einem Moustache. Diese Schnurrbartform erlangen Sie mit ganz viel Bartwachs und fleissigen Zwirbelbewegungen. In Hipsterkreisen ist der Moustache-Bart sehr angesagt: Wenn Sie einen Statement Look ohne Kompromisse suchen, ist er der richtige für Sie!

Mutton Chops – für Kreative und ganz Mutige

Mutton Chops oder der Backenbart funktioniert wie eine Zeitmaschine in die 50er Jahre - mehr Retro geht nicht. Bartformen wie diese können polarisieren – perfekt für kantige Typen, die ihr Ding durchziehen wollen. Wörtlich übersetzt heisst er übrigens „Lammkotelett“. Aber dass Sie mit dem Bart nicht wie ein Lämmchen aussehen werden, ist doch wohl klar. Wenn Sie mutig genug sind, können Sie sich mit dieser Bartform von anderen Männern abheben – denn Sie werden nicht viele mit einer ähnlichen Gesichtsbehaarung finden. Trauen Sie sich ein wenig extravagant zu sein und werden Sie mit Ihrer Gesichtsbehaarung zum Trendsetter!

Der Schnäuzer – ein Cosmopolit unter den Bartformen

Der Schnäuzer hat viele Namen: Moustache, Schnurrbart, Oberlippenbart oder er kann auch wenig elegant als Rotzbremse bezeichnet werden. Das sind nur ein paar der vielen Spitznamen vom Schnäuzer und er kommt in mindestens ebenso vielen Erscheinungsformen, wie er Namen hat. Mit diesem Bart können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen: Gerade, lang, geschwungen, gezwirbelt, buschig, dünn ... Sie werden an keine Grenzen stossen. Richtig gestutzt können Sie mit Ihrem Schnäuzer Feinfühligkeit und Stärke signalisieren. Warum? Denn in der Bartpflege können Sie mit dieser zeitlos vielgeliebten Gesichtsbehaarung Ihren Hang zur Perfektion ausleben: Präzise Konturen und regelmässiges Trimmen sind Pflicht für diesen Look. Leben Sie sich an Ihrem Schnäuzer aus, finden Sie die perfekte Form, die sie unwiderstehlich macht und Ihrem Charakter den richtigen Rahmen liefert.

Der Ziegenbart – für temperamentvolle Bartträger

Der Ziegenbart – markant, männlich, besonders. Der Ziegenbart kann Ihr Gesicht schmaler wirken lassen und – wenn er lang genug ist, ein Doppelkinn kaschieren. Viel pflegeleichter als zum Beispiel der Vollbart, ist der Ziegenbart auch etwas für den entspannten Mann, der nicht zu viel Zeit in sein Styling stecken will. Wer diesen angesagten Bartstil ausprobieren will, muss kein Pirat sein - drücken Sie Ihr Temperament aus und stylen Sie diesen angesagten Look auf Ihrem Gesicht. Ganz individuell können Sie dazu auch andere Bartformen kombinieren wie zum Beispiel einen Schnäuzer oder Mutton Chops.

Der 3-Tage-Bart – unkompliziert modisch

Der 3-Tage-Bart ist schnell zu stylen, modisch und pflegeleicht – für den unkomplizierten Mann. Die einzige Voraussetzung für einen schönen 3-Tage-Bart sind gleichmässig wachsende Gesichtshaare. Es ist kein Wunder, dass diese Bartform bei Männern einen hohen Beliebtheitsgrad geniesst. Schliesslich verleiht er dem Träger eine coole, männliche Attitüde und kann ein jugendliches Gesicht reifer wirken lassen. Und er passt zu wirklich jeder Situation und Gesichtsform – gepflegt und definiert kann er sich auch auf einer Gala oder im Führungsetat zeigen lassen. Wenn Sie diese Bartform tragen wollen, müssen Sie durch keine grossen Bemühungen gehen: Er ist schnell gewachsen und kostet wenig Zeitaufwand in der Pflege. Also, wieso nicht?

Der 6-Tage-Bart – angesagter als 3 Tage

Der 6-Tage-Bart bleibt 2021 im Trend. Lässig und cool ist er die etwas längere Version eines 3-Tages-Bartes. Hier müssen Sie vermehrt auf die Bartpflege achten: Der 6-Tage-Bart muss präzise gestutzt werden, sonst wirkt dieser Look schnell ungepflegt. Wenn Sie Ihren Gesichtshaaren also mal länger als 3 Tage Zeit lassen wollen zu wachsen, dann lassen Sie diesen Trend unbedingt mal an Ihre Barthaare!

Der Musketierbart – für einen königlichen Style

Der Musketierbart ist eine Kombination zwischen Ziegenbart und gezwirbelter Moustache. Er war, wie der Name schon sagt, der Bart der königlichen Musketiere. Doch auch die Könige selbst und Herren aus dem Adel haben diesen Style gerne getragen – und vielleicht hat er genau deswegen ein bisschen den Ruf, versnobt zu sein. Das sollte Ihnen jedoch nichts ausmachen, denn diese coole Bartform, die auch ein bisschen Verwegenheit ausstrahlt, ist ein Stil, der gleichzeitig retro-chic und modern ist. Wenn Sie bereit für diese aussergewöhnliche Bartform sind, wenn sie Ihre souveräne Coolness mit etwas Zwirbel und königlichen Charme unterstreichen wollen, dann sollten Sie sich zwischen Schauspielern wie Johnny Depp und Pierce Brosnan einreihen und einen Bart für alle tragen!

Individueller Style durch kombinierte Bartformen

Mutton Chops mit Ziegenbart sind nur der Anfang: Selbst einen Vollbart können Sie kombinieren, zum Beispiel mit einem in Szene gesetzten Oberlippenbart. Nutzen Sie die Vorteile der verschiedenen Bartformen und Ihren Bart als ausdrucksstarkes Accessoire – er unterstreicht ausser Ihrer Männlichkeit auch noch Ihren Charakter!

Welche Bartform passt zu mir?

Die Frage ist nicht nur, welcher Bart modern ist, sondern viel wichtiger ist herauszufinden, welcher tatsächlich zu Ihrer Gesichtsform und Ihrem Haarwuchs passt. Denn Sie werden nicht glücklich werden, wenn sie nur wenig Bartwuchs haben und Ihr Moustache Rauschebart eher eine löchrige, ungepflegt wirkende Geschichte ist. Und wenn Sie ein etwas längliches Gesicht haben, werden Sie merken, dass sie sich mit einem Ziegenbart nicht unbedingt etwas Gutes tun. Lesen Sie hier weiter, um herauszufinden, welche Bartform Ihrem Gesicht den perfekten Rahmen gibt. 

Bartformen für ein schmales, langes Gesicht

  • Schnäuzer: Er sorgt bei länglichen Gesichtern für Unterbrechung und lässt Ihre Gesichtskonturen etwas fülliger wirken. Wenn Sie ein wirklich ausgeprägt schmales Gesicht haben, darf der Schnurrbart durchaus grösser und breiter sein. 

  • Der 3-Tage-Bart: Mit ihm können harte Konturen ausgeglichen werden.

  • Der 6-Tage-Bart: Ähnliche Wirkung wie der 3-Tage-Bart. 

  • Der Vollbart, Rauschebart oder Moustache-Bart: Verleiht Ihrem Gesicht mehr Fülle. 

  • Musketierbart: Der Schnurrbart wirkt verkürzend auf Ihr Gesicht. 

  • Mutton Chops: Gibt Ihrem Gesicht seitlich mehr Volumen. 

  • Schifferkrause: Verleiht Ihrem Gesicht mehr Fülle. 

Bartformen für ein quadratisches Gesicht

  • Der 3-Tage-Bart: Gleicht harte, knochige Konturen aus. 

  • Der 6-Tage-Bart: Ähnliche Wirkung wie der 3-Tage-Bart.

  • Vollbart: Vorausgesetzt, Sie haben einen dichten Bartwuchs ist dieser Bartstil gut für Sie geeignet. 

  • Mutton Chops: Weicht harte Konturen auf. 

  • Chin Strap: Weicht harte Konturen auf. 

Bartformen für ein rundes, fülliges Gesicht

  • Musketierbart: Die Haare unten am Kinn und über dem Mund verlängern das Gesicht optisch. 
  • Ziegenbart: Die Haare am Kinn verlängern das Gesicht optisch. 
  • Der Vollbart, Rauschebart, Moustache-Bart: Vorausgesetzt, sie haben einen dichten, regelmässigen Haarwuchs, stehen Ihnen alle Vollbart Variationen ausgezeichnet!

Die richtige Bartform bei einer Glatze

Wenn Sie mit Ihrem Kopfhaar eher spartanisch umgehen (wollen), kann das Gesichtshaar durchaus dessen Rolle übernehmen. Stylen Sie sich den richtigen Look mit Ihrem Gesichtshaar! Von lässigem 3-Tage-Bart bis zum imposanten Vollbart: Wir haben Empfehlungen von aussdrucksstarken Bartformen, die Ihrem Gesicht zusätzlichen Charakter verleihen werden. 

  • Der 3-Tage-Bart: Auch der entspannte Klassiker verleiht glatzköpfigen Männern lässige Coolness. 
  • Vollbart: Die Kombination Glatze und Vollbart macht einen durchaus charmant-männlichen Kontrast. Voraussetzung ist, dass sie einen dichten Bartwuchs haben. 
  • (Hipster)-Rauschebart: Keine Haare am Kopf, viele Haare im Gesicht – ein spannender Kontrast
  • Moustache-Bart: Auch der Statement Bart verleiht dem Mann mit Glatze Charakter. 
  • Ziegenbart: Verleiht Ihrem Gesicht das gewisse Etwas. 
  • Schnäuzer: Probieren Sie die verschiedenen Variationen, die der Schnurrbart bietet, aus. Sie werden sicher die passende für Ihr Gesicht finden. 
  • Musketierbart: Wagen Sie das Abenteuer Musketierbart. Ein einzigartiger Bartstyle, der Ihre Gesichtszüge unterstreicht. 

Der Bart – ein zeitloser Look

Sofern Bärte gepflegt sind, stehen Sie eigentlich jedem Mann. Es muss nur der passende Stil für das richtige Gesicht gefunden werden und die Gesichtsbehaarung wird Ihre Männlichkeit betonen und Ihrem Gesicht Charakter und Kontur verleihen. Doch auch mehr als Männlichkeit können Sie mit Ihrer Bartform ausdrücken. Lassen Sie sich inspirieren, probieren Sie sich aus, loten Sie die Grenzen Ihres Geschmackes aus, Seien Sie kreativ und haben Sie Spass daran! Der Bart ist und bleibt in den verschiedensten Varationen Trend.