Unsere Ethik SEIT 30 JARHEN FÜR EINE WELT OHNE TIERVERSUCHE

Seit über 30 Jahren setzt sich L'Oréal Paris für eine Welt ohne Tierversuche ein. Entdecken Sie das Episkin-TM, einen Pionier auf dem Gebiet alternativer Testmethoden.

L'Oréal testet keines seiner Produkte oder Inhaltsstoffe an Tieren und ist seit mehr als 30 Jahren Vorreiter für Alternativmethoden.

Die Gesundheit und Sicherheit unserer Verbraucher hat für L'Oréal schon immer höchste Priorität. Genauso wichtig ist und das Wohlergehen von Tieren.

L'Oréal führt für seine Produkte sehr strenge Sicherheitsbewertungen durch, die auf unserer Forschung basieren. Bereits lange bevor Tierversuche zu einem regulatorischen und gesellschaftlichen Anliegen wurden, hat sich L'Oréal für neue Methoden zur Sicherheitsbewertung, ohne den Einsatz von Tieren, engagiert. Als Pioniert hat L'Oréal schon 1979 Modelle der menschlichen Haut im Labor rekonstruiert, um daran Tests zur Produktsicherheit in vitro durchzuführen, als Alternative zu Tierversuchen. Dieses Verfahren wurden von den Behörden anerkannt.

Zusätzlich zu den Hautmodellen verfügt L'Oréal über eine grosse Anzahl an prädiktiven Bewertungsinstrumenten, die ohne Tiere auskommen.

1989 hörte L'Oréal endgültig auf, seine Produkte an Tieren zu testen, 14 Jahre früher als die gesetzlichen Regelungen erforderten.

Einige Gesundheitsbehörden können dennoch selbst Tierversuche für bestimmte Kosmetikprodukte durchführen, wie dies in China noch der Fall ist.

L'Oréal ist das Unternehmen, das sich seit mehr als 10 Jahren bei chinesischen Behörden und Wissenschaftlern am meisten dafür einsetzt, Alternativmethoden anzuerkennen. Unser Ziel ist es, die Kosmetikgesetzgebung so weiter in Richtung einem vollständigen Stop von Tierversuchen zu entwickeln.

Seit 2015 wird der Grossteil unserer in China hergestellten und vertriebenen Produkte, die als „nicht funktionell“ gelten, wie bestimmte Pflegeprodukte, Make-ups und Shampoos, nicht mehr an Tieren getestet.