5 Tipps zur Falten-Behandlung

Unsere Haut ist jeden Tag vielen verschiedenen Einflüssen ausgesetzt. Auch voranschreitende Lebensjahre können ihre Spuren im Hautbild hinterlassen. Sichtbare Folgen davon können Falten und feine Linien sein. Deswegen ist es wichtig, dass Sie Ihre Haut schon früh mit der richtigen Pflege unterstützen, damit diese noch lange gesund bleibt und ihre wichtige Schutzfunktionen erfüllen kann. Mit der richtigen Pflege können Sie die Faltenbildung mildern. Ihre Haut wird dadurch nicht nur optisch jünger, sondern auch gesünder und frischer wirken. Folgende fünf Tipps zur Falten-Behandlung können Ihnen im Alltag dabei besonders helfen.

Tipp
1

Trinken Sie ausreichend

Unsere Haut besteht zu rund 80 Prozent aus Wasser. Erst durch eine ausreichende Wasserzufuhr können die Hautzellen ihrer Funktion als Schutzschild unseres Körpers nachkommen und uns so vor äußeren Einflüssen schützen. Das Wasser versorgt die Haut effektiv mit Sauerstoff und Nährstoffen und gewährleistet so eine längere Vitalität. Durch das Wasser wird zudem die Spannkraft der Haut erhöht, was direkt der Faltenbildung entgegensteuert. Für eine verbesserte Festigkeit Ihrer Haut sollten Sie Ihrem Körper also jeden Tag genügend Flüssigkeit zuführen. Die Faustregel lautet dabei: 0,035 Liter Wasser für jedes Kilogramm an Körpergewicht. Um Ihre Haut darüber hinaus mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen, ist es ratsam, auch eine altersgerechte und feuchtigkeitsspendende Tagespflege zu benutzen. Je früher Sie Ihre Haut unterstützen, desto besser. So bietet L’Oréal Paris für jede Altersklasse und Ansprüche passende Pflege. Die Age Perfect Tagescreme von L’Oréal Paris unterstützt beispielsweise gezielt die Haut ab 50. Die Tagespflege spendet Ihrer Haut Feuchtigkeit und beugt dank integriertem UV-Schutz Altersflecken vor.
Tipp
2

Schlafen Sie genug

Für ein gesundes und fittes Leben ist ausreichender Schlaf sehr wichtig. Der Schlaf kann in gewisser Hinsicht als eine körpereigene Art der Faltenbehandlung angesehen werden. Die meisten Regenerationsprozesse erledigt unser Organismus nämlich während dieser Ruhephase. Hier schüttet unser Körper beispielsweise Wachstumshormone aus, die für die Erneuerung von Zellen sorgen. Auch Hautzellen sind von diesen Prozessen betroffen. Verwehren Sie Ihrem Körper aber genügend Schlaf, so wird der Regenerationsprozess der Zellen unterbrochen. In der Folge wird die Haut sichtbar schlaffer und weniger strapazierfähig. Zudem wird sie anfälliger für die Entstehung von Falten und existierende Falten werden noch sichtbarer. Gönnen Sie Ihrem Körper deshalb jede Nacht sieben bis acht Stunden Schlaf. Ihre Haut wird es Ihnen danken! Für einen effektiv funktionierenden Regenerationsprozess im Alter sollten Sie unterstützend zum Schlaf zusätzlich eine regenerative Tagescreme anwenden. Die Age Perfect Zell-Renaissance Nachtpflege von L’Oréal Paris bietet sich hierfür z.B. besonders gut an, denn sie kurbelt die hauteigene Zell-Erneuerung an und sorgt für ein vitaleres Hautbild.
Tipp
3

Vermeiden Sie Sonnenbrände

Die Sonne spielt eine große Rolle in der Hautalterung und Faltenbildung. Ihre Wirkung wird jedoch oftmals unterschätzt. Zwar benötigt der menschliche Körper Vitamin D, welches er mithilfe von Sonnenlicht selbst herstellen kann. Jedoch sind Sonnen- bzw. die ultraviolette Strahlung (UV-Strahlung) eher schädlich für unsere Haut. Gerade im Hochsommer oder im Urlaub können Sonnenbäder auch übertrieben werden und schnell hautschädigend wirken. Die UV-Strahlung der Sonne dringt tief in unsere Haut ein und trocknet sie aus. Zudem werden hierdurch auch die Kollagenfasern, die für die Straffung unserer Haut verantwortlich sind, geschädigt. Hautexperten machen heutzutage die Sonne bzw. den gestiegenen weltweiten Sonnentourismus für den Großteil der beschleunigten Hautalterungsprozesse verantwortlich. Dies heißt aber nicht, dass Sie die Sonne gänzlich meiden sollten. Stattdessen sollten Sie einfach auf ausreichenden UV-Schutz beim Sonnenbaden achten. Das ist insbesondere dann wichtig, wenn Sie eine relativ helle Haut besitzen und schnell zu Sonnenbränden neigen. Denn besonders ein Sonnenbrand lässt die Haut schnell altern und sollte deshalb bestmöglich vermieden werden. Daher bietet sich für den Alltag im Freien auch immer eine Tagescreme mit Lichtschutzfaktor, wie z.B die Revitalift LSF 30 Tagescreme von L’Oréal Paris an.
Tipp
4

Betreiben Sie Sport und Gesichtsgymnastik

Es ist ein Trugschluss, zu glauben, Sport sei nur etwas für Jüngere. Im Gegenteil, das regelmäßige Betreiben von Sport kann gerade im Alter positive Effekte mit sich bringen. Dies betrifft nicht zuletzt auch die Falten-Behandlung. Ausreichend Bewegung fördert die Durchblutung im ganzen Körper und führt folglich auch zu einer verbesserten Versorgung der Hautzellen mit Sauerstoff und Nährstoffen. Hierfür bietet sich Ausdauersport übrigens am besten an. Zusätzlich können Sie Ihre Falten auch durch Gesichtsgymnastik mindern. Hier stärken Sie durch gezielte Übungen Ihre Gesichtsmuskulatur und straffen so Ihre Haut nachhaltig.
Tipp
5

Verzichten Sie so gut es geht auf Alkohol und Zigaretten

Sowohl Alkohol als auch Zigaretten haben eine verheerende Wirkung auf die Haut. Alkohol entzieht dem gesamten Körper Flüssigkeit. Dies begünstigt, wie bereits erklärt, die Faltenbildung enorm. Hin und wieder ein Gläschen Wein, ist nicht tragisch – Sie sollten es aber nicht übertreiben. Noch viel schlimmer wirkt allerdings der Einfluss von Zigaretten. Das Rauchen erhöht nämlich die Konzentration von sogenannten MMP Enzymen im Körper. Diese bauen die Kollagenfasern sowie elastische Fasern in der Haut systematisch ab. Die Haut verliert so an Dichte, wodurch Falten besonders sichtbar werden.
Überspringen die slider: Home Related Products

Mühelos zum frischen Look

Entdecke weitere Produkte von L'Oréal Paris