FAQ

Wie steht L'Oréal Paris zum Thema Nachhaltigkeit, Recycling und der Umwelt?
Uns liegt das Thema Nachhaltigkeit sehr am Herzen, aktuelle Informationen finden Sie hier:
• Unserem Programm.
• L’Oréal for the Future, unsere Ziele Bis 2030.
• Wie trennt man richtig? So entsorgen Sie die Verpackungen Ihrer Hygiene- und Beautyprodukte in der Schweiz richtig.
Wie steht L'Oréal Paris zu Tierversuchen, sowie der Sicherheit und Wirksamkeit der Produkte?
Die Sicherheit und Gesundheit unserer Kunden stehen für uns an erster Stelle. Genauso wichtig ist uns das Wohlergehen von Tieren. Seit 30 Jahren setzt sich L'Oréal für alternative Testmethoden ein. Weitere Informationen, sowie die Antworten auf häufig gestellte Fragen, finden Sie hier.
Kann ich Ihr Produkt bedenkenlos verwenden?
Die Qualität und Sicherheit unserer Kosmetikprodukte ist eine grundlegende Verpflichtung gegenüber unseren Verbrauchern. Die Sicherheitsbewertung unserer Produkte erfolgt in vier Schritten. 1. Umfassende Kenntnisse der Rohstoffe, aus denen unsere Kosmetikprodukte bestehen
2. Bewertung der Verwendung der Rohstoffe in unseren Produkten
3. Überprüfung der Verträglichkeit des Endprodukts unter normalen oder vorhersehbaren Anwendungsbedingungen
4. Kontinuierliche Überwachung unserer Kosmetikprodukte nach der Markteinführung Mehr über die Sicherheitsbewertung unsere Produkte finden Sie hier.
Selbstverständlich formulieren wir unsere Produkte unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften für Kosmetikprodukte.
Kann ich Ihre Produkte während der Schwangerschaft und Stillzeit bedenkenlos verwenden?
Die meisten unserer Produkte können unbedenklich von schwangeren Frauen verwendet werden, es sei denn, ein Gynäkologe rät von der Verwendung ab. Im Zweifelsfall empfehlen wir bei einem Arzt nachzufragen.
Es gibt allerdings einige Ausnahmefälle, in denen wir schwangeren Frauen von der Verwendung eines Produkts abraten. Wenn das aufgrund des Ergebnisses der Sicherheitsbewertung erforderlich ist, muss auf der Verpackung des Produkts ein entsprechender Hinweis angegeben werden. Dies ist bei Figurpflegeprodukten, die Koffein enthalten der Fall.
Um bei der Anwendung in der Stillzeit zu vermeiden, dass der Säugling das Produkt oral aufnimmt, empfehlen wir Ihnen beim Auftragen eines Körper-Produktes den Brustbereich auszusparen.
Kann ich Proben von Produkten erhalten?
Wir verzichten zunehmend auf die Herstellung sehr kleiner Verpackungen, die für Produktproben verwendet werden. Dadurch sparen wir Verpackungsmaterial ein und schonen die Umwelt.
Selbstverständlich beraten wir Sie gern und beantworten gern Fragen zu unseren Produkten. Sie erreichen unsere Kundenberatung telefonisch unter der Rufnummer: 0840 56 73 325 (zu Festnetzgebühren nach Tarif Ihres Telefonanbieters), Montags bis Freitags von 9 Uhr bis 17 Uhr (ausser an Feiertagen).
Wie lange kann man Ihre Produkte verwenden?
Alle Produkte von L'Oréal Paris sind ungeöffnet mehr als 30 Monate verwendbar. Sie haben kein Verfallsdatum, wie Sie es von Lebensmitteln kennen. Auf Kosmetika ist vielmehr gekennzeichnet, wie lange das Produkt noch mindestens haltbar ist, nachdem es geöffnet wurde.
Die genauen Angaben zu dieser Mindesthaltbarkeit nach der Öffnung befinden sich auf der Verpackung. Sie sind in Form eines kleinen geöffneten Tiegels abgebildet. Die Mindesthaltbarkeit ist darin durch eine Zahl vermerkt. 12M bedeutet zum Beispiel, dass das Produkt nach dem Öffnen noch mindestens zwölf Monate haltbar ist. Fehlt diese Angabe, handelt es sich um ein Produkt, dessen Haltbarkeit nicht durch das Öffnen eingeschränkt wird.
Wo sind Ihre Produkte erhältlich?
Als Hersteller beliefern wir die Verteilzentren der jeweiligen Handelspartner. Wir wissen jedoch nicht, welche unserer Produkte in welchen Filialen verkauft werden. Gern nennen wir Ihnen einen Handelspartner, können aber keine Angaben zur Produktverfügbarkeit in einer konkreten Filiale vor Ort machen. Über eine konkrete Produktauswahl auf unserer Seite https://www.lorealparis.ch/de-ch kann man über den Button "Bestellen" die online Handelspartner einsehen.
Kann man den Pflegebalsam separat kaufen?
Jeder Coloration liegt ein Pflegebalsam bei. Es ist ein Spezial-Produkt, das Spülung und Kur in einem vereint. Der Pflegebalsam dient dazu, die Schuppenschicht der Haare zu schliessen und die Farbe im Haar zu stabilisieren.
Der Balsam enthält sehr viele Pflegestoffe, die Ihr Haar unmittelbar nach einer Coloration benötigt. Daher sollte er nicht regelmässig verwendet werden, denn dann würde er das Haar zu sehr beschweren und es würde strähnig aussehen.
Eine gute Alternative zu dem Pflegebalsam ist unsere ELSEVE Color-Vive Farbpflege Maske.
Wie finde ich die passende Haarfarbe, die mir steht?
Probieren Sie mit unserem Online-Tool Virtual Try On ganz einfach alle Haarfarben online an.
Ich bin tätowiert, darf ich meine Haare colorieren?
Wenn Sie ein temporäres Tattoo mit schwarzem Henna aufgetragen haben, können Sie sich dadurch gegen den Farbstoff PPD (Paraphenylendiamin) sensibilisiert haben. Um herauszufinden, ob Sie eine Coloration durchführen können, müssen Sie auf jeden Fall einen Allergieverdachtstest 48 Stunden vor der Coloration machen (siehe Hinweise zu Ihrer Coloration.) Holen Sie im Zweifelsfall ärztlichen Rat ein.
Meine Haare sind nach der Coloration zu dunkel. Was kann ich tun?
Hat die verwendete Haarfarbe möglicherweise nicht das erwartete Farbergebnis erzielt? Ist Ihnen das Farbergebnis zu dunkel? Eine Ursache für ein unerwünschtes Farbergebnis könnte eine zu häufige Farbanwendung sein. Denn dadurch baut sich der Farbstoff auf dem Haar auf. Gemäss unserer Erfahrung schätzt man im Vorfeld die eigene Haarfarbe dunkler ein als sie tatsächlich ist und deswegen einen zu dunklen Farbton wählt.
Was können Sie in Ihrer jetzigen Situation machen, um das Verblassen Ihrer aktuellen Haarfarbe zu beschleunigen? Wir empfehlen, ein Schuppenshampoo zu verwenden. Massieren Sie es in Ihr trockenes Haar ein und lassen Sie es 10 Minuten einwirken, bevor Sie es gründlich ausspülen. Wiederholen Sie diesen Vorgang jetzt erneut auf dem nassen Haar. Abschliessend verwenden Sie eine intensive Maske ohne Colorschutz. Wenn Sie dieses Vorgehen über mehrere Tage wiederholen werden Sie feststellen, dass Ihre Farbe allmählich verblasst. Allerdings möchten wir Sie bitten, den Vorgang nicht häufiger als zwei Mal am Tag durchzuführen.
Wo bekomme ich Hilfe, wenn das Farbergebnis nicht meinen Erwartungen entspricht?
Für eine persönliche Antwort wenden Sie sich gern telefonisch unter 0840 56 73 325 an unsere Kundenberatung (zu Festnetzgebühren nach Tarif Ihres Telefonanbieters), Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 17 Uhr (ausser an Feiertagen).
Welche Haarfarbe ist die Richtige für mich?
Eine neue Farbnuance kann die Haare so richtig zum Strahlen bringen. Die passende Farbauswahl spielt für das perfekte Ergebnis eine wichtige Rolle. Auf der Verpackung sehen Sie auch immer Empfehlungen, für welche Haarfarben das Produkt geeignet ist. Das kann Ihnen als Hilfe dienen. Auf den Colorationspackungen stehen verschiedene Nummern. Die erste Zahl sagt aus wie hell oder dunkel die Farbe ist. Das ist der Grundton der Coloration. Die Skala geht von 1 bis 10: je höher die Zahl, desto heller ist der Grundton, je niedriger, desto dunkler ist der Grundton. Die zweite Zahl ist ein Modeton, der den Grundton in verschiedene Richtungen unterstützt, der sogenannte Reflex. Es gibt eine Vielzahl toller Reflexe, kühle Reflexe wie z. B. die 1, die dem Haar eine aschige Note verleiht oder die 2, ein leuchtender Perlmutt-Reflex. Dann gibt es warme Reflexe wie die 3, ein warmer Gold-Reflex, die 4, ein feuriger Kupfer-Reflex oder die 5, ein strahlender Mahagoni-Reflex.
Wenn Sie sich nicht zwischen zwei Farbtönen entscheiden können, dann wählen Sie den helleren. Es ist immer leichter, noch dunkler zu färben, wenn man den aktuellen Farbton als zu hell empfindet.
Noch Fragen? Probieren Sie mit unserem Online-Tool Virtual Try On ganz einfach alle Haarfarben online an.
Wie bleibt meine Haarfarbe möglichst lange schön?
Probieren Sie die Pflegeserie ELSEVE COLOR VIVE von L’Oréal Paris mit ihren speziell für gefärbtes/gesträhntes Haar entwickelten Produkten bestehend aus: Shampoo, Pflege-Spülung, Intensiv-Aufbaukur, Intensiv-Pflegemaske und Wunder-Farbpflegekur.
Wie gross sollte der Abstand zwischen zwei Colorationen sein?
In der Regel ist eine Farbauffrischung bzw. Ansatzkorrektur nach 4-6 Wochen ratsam. Ist der Abstand kürzer, besteht die Gefahr, dass das Haar geschädigt wird. Das Haar sollte zwischen den Farbbehandlungen Zeit haben, sich zu erholen. Wenn Sie ein Farbergebnis korrigieren möchten, raten wir zu einem Abstand von mindestens 10 - 14 Tagen zwischen den Behandlungen. Bitte beachten Sie aber auch, dass Ihr Haar nicht all zu fein und angegriffen ist. In jedem Fall ist nach der Behandlung eine intensive Pflege notwendig. Wir empfehlen unsere Produkte für coloriertes Haar, eine Spülung nach jedem Shampoonieren und eine Kur, die Sie mindestens einmal pro Woche auftragen.
Warum ist es so wichtig, vorab einen Allergieverdachtstest zu machen?
Zuerst einmal möchten wir Ihnen versichern, dass die Sicherheit unserer Kunden für L’Oréal Paris höchste Priorität hat. Alle unsere Produkte sind sicher, formuliert unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften für Kosmetikprodukte und können ohne Bedenken verwendet werden. Das Auftreten einer allergischen Reaktion lässt sich leider trotzdem nicht vollständig ausschliessen. Denn eine allergische Reaktion ist eine Überreaktion des Immunsystems. Allerdings tritt sie nur in äusserst seltenen Fällen auf: Im Durchschnitt einmal bei einer Million verkaufter Produkte. Diese Produkte unterliegen sehr strengen Vorschriften, um die Sicherheit der Kunden zu gewährleisten. Darüber hinaus sind eine Anzahl an Warnhinweisen zu beachten, die deutlich auf der Verpackung und in der Gebrauchsanweisung angegeben sind. Wir bitten, die dort beschriebene Vorgehensweise bei der Anwendung strikt zu beachten.
Um das Risiko möglichst gering zu halten, ist es unbedingt erforderlich, 48 Stunden vor der Anwendung des Haarfärbemittels einen Allergieverdachtstest durchzuführen. Die Vorgehensweise des Allergieverdachtstest ist in der Gebrauchsanweisung beschrieben. Sollten Sie Reaktionen wie Rötungen, Juckreiz oder einer Schwellung innerhalb oder ausserhalb der Testfläche auf, darf das Produkt nicht angewendet werden und wenden Sie sich an einem Arzt oder an uns.
Denken Sie deshalb daran, das Produkt 48 Stunden vorher zu testen.
Ich habe bereits Colorationen verwendet und bisher noch nie allergisch reagiert. Muss ich dennoch einen Allergieverdachtstest durchführen?
Ja, Sie müssen 48 Stunden vor jeder Anwendung einer Coloration einen Allergieverdachtstest durchführen, weil Allergien sich unerwartet entwickeln können, selbst wenn Sie bereits diese oder irgendeine andere Coloration angewendet haben.
Was muss ich beachten, wenn ich vorher eine Pflanzenhaarfarbe mit Henna verwendet habe?
Wir raten dringend davon ab, unsere Colorationsprodukte zu verwenden, wenn Sie Ihre Haare zuvor mit Henna gefärbt haben. Auf allen Colorations-Gebrauchsanweisungen wird hierauf ausdrücklich hingewiesen. Einige pflanzliche Colorationen auf dem Markt können Metallsalze enthalten. Metall kann in Verbindung mit einer klassischen Coloration zu einer unerwünschten Reaktion führen und die Haare und Kopfhaut schädigen. Sollte sich nicht mehr feststellen lassen, ob Sie zur Färbung ein Henna-Produkt verwendet haben, empfehlen wir, eine kleine Menge des Colorationsprodukts separat anzumischen und eine kleine Haarsträhne abzuschneiden, die Sie für ca. 15 Minuten in die Mischung legen. Es ist wichtig, dass die Mischung nicht mit Metall in Berührung kommt (also kein Metallschälchen!). Falls die Haarsträhne heiss wird und sich Bläschen bilden, verzichten Sie bitte auf Tönungen und Colorationen jeder Art, da sonst Ihre Haarstruktur geschädigt wird.
Bleiben die Mischung und die Haarsträhne unverändert, können Sie die Coloration ohne Bedenken anwenden.
Beim Färben der Haare habe ich das Haarfärbemittel nicht komplett verbraucht. Kann ich das bereits angemischte Produkt aufbewahren?
Eine bereits angemischte Farbe darf nicht aufbewahrt werden und die etwaigen Reste müssen sofort vernichtet werden. Das gemischte Produkt dehnt sich aus und kann bersten, wenn die Gase nicht entweichen können. Es ist wichtig, wie in den Gebrauchsanweisungen beschrieben, dass die Spitze der Auftrageflasche sofort nach dem Anmischen der Farbe entfernt wird.
Wie lagere ich am besten ein neues Produkt?
Ungemischte Produkte im originalen Behälter bitte bei Zimmertemperatur, nicht im Kühlschrank und nicht über der Heizung lagern!
Darf ist meine Haare färben, wenn ich schwanger bin?
Wenn Sie bisher Ihre Haare coloriert oder getönt haben, brauchen Sie auch während der Schwangerschaft und Stillzeit Ihre Gewohnheiten nicht zu ändern. Allerdings sollten Sie bedenken, dass Ihr Körper während der Schwangerschaft und Stillzeit sensibler auf äussere Einflüsse reagieren kann. Sollte es wider Erwarten zu einer allergischen Reaktion kommen, gestaltet sich eine Behandlung mit Medikamenten während der Schwangerschaft schwierig. Eine allergische Reaktion tritt nur in äusserst seltenen Fällen auf: im Durchschnitt einmal bei einer Million verkaufter Produkte. Wenn Sie diesbezüglich Zweifel haben, befragen Sie bitte unbedingt Ihren Arzt, bevor Sie Ihr Haar colorieren. Führen Sie auf jeden Fall, wie üblich, 48 Stunden vor der Coloration einen Allergieverdachtstest durch – dieser Hinweis ist auch auf jeder Packung angegeben.
Wenn Sie ein Colorationsprodukt erstmalig ausprobieren möchten, raten wir Ihnen, bis nach der Geburt Ihres Kindes zu warten. Mehr Information finden Sie hier.
Kann ich meinen Bart, meine Wimpern oder Augenbrauen mit einer Haarcoloration färben?
Nein, unsere Colorationen sind ausschliesslich zur Färbung des Haupthaars entwickelt.
Wie finde ich die passende Haarpflege für meinen Haartyp?
Finden Sie mit unserer Haarpflege Diagnose heraus, welche Produkte am besten für Ihre Haare geeignet sind.
Warum sollte man eine Haar-Spülung verwenden?
Die Spülung hüllt sich um das Haar und schliesst die sogenannte Schuppenschicht der einzelnen Haare. Das Haar ist weniger anfällig für Schäden durch Reibung und bricht seltener. Ausserdem ist das Haar leichter zu kämmen, es fühlt sich schön weich und geschmeidig an. Eine Spülung wird auf die gesamte Länge der Haare und die Spitzen aufgetragen, dabei wird jedoch der Haaransatz ausgelassen. Danach gründlich ausspülen.
Was ist eine Haarmaske und welche Wirkung hat sie?
Haarmasken sind eine Intensivpflege für Ihre Haare. Eine Haarmaske sollte 1-2-mal in der Woche verwendet werden. Pflegeprodukte, die nicht ausgespült werden müssen - sogenannte Leave-In-Haarkuren - sind durch ihre leichten Texturen für eine tägliche Anwendung geeignet.
Welche Pflegeprodukte sind für mein Haar passend?
So unterschiedlich wie die Bedürfnisse der Haare sind auch unsere Pflegeprodukte. Ob feines, glanzloses, trockenes oder fettiges Haar; coloriert oder besonders anspruchsvoll - Elseve von L'Oréal Paris bietet eine grosse Auswahl an Produkten, die auf die individuellen Besonderheiten des Haares abgestimmt sind.
Die drei Schritte für eine optimale Pflege der Haare bleiben jedoch immer gleich:
1. Auswahl des richtigen Shampoos zur Reinigung der Haare
2. Verwendung der passenden Spülung für eine gute Kämmbarkeit und geschmeidige Haare.
3. Gezielter Einsatz einer Kur/Maske für eine besonders intensive Pflege.
Machen Sie den Test und finden Sie mit unserer Haarpflege Diagnose heraus, welche Produkte am besten für Ihre Haare geeignet sind.
Welche Wirkung haben Silikone in der Haarpflege?
Silikone ziehen einen hauchfeinen Film auf die Haaroberfläche und haben sehr viele positive Eigenschaften. Beispielsweise sorgen sie für einen schönen Glanz der Haare, sie bringen die Haarfarbe zum Leuchten und sorgen dafür, dass das Haar leicht kämmbar ist. Daher werden sie häufig in Haarpflegeprodukten eingesetzt. Mehr Information über Silikone finden Sie hier.
Was hilft gegen statisch aufgeladene Haare?
Gerade in der Winterzeit kann es passieren, dass die Haare elektrostatisch aufgeladen werden. Dafür sind äussere Einflüsse wie beispielsweise die Luftfeuchtigkeit verantwortlich. Im Winter ist diese in beheizten Räumen sehr gering. Das kann beim Kämmen dazu führen, dass sich die Haare aufladen und "fliegen".
Was hilft? Eine deutliche Verringerung dieses Phänomens bewirkt die Anwendung einer Haarpflege nach der Haarwäsche. Durch spezielle Inhaltsstoffe verringert eine Spülung die Reibung beim Kämmen und damit auch die elektrostatische Aufladung der Haare. Dies gilt für Pflegeprodukte, die nach dem Waschen aus dem Haar ausgewaschen werden, genauso wie für im Haar verbleibende Pflegeprodukte.
Wie entwirre ich am besten verknotete Haare?
Knoten im Haar treten auf, wenn die Haarsträhnen nicht nebeneinander liegen, sondern sich im Gegenteil ineinander verhaken. Um Knotenbildung zu vermeiden, empfehlen wir Folgendes:
• Arbeiten Sie das Shampoo sanft in das Haar ein, nicht rubbeln. Gehen Sie vom Haaransatz langsam zu den Spitzen, bevor Sie es anschliessend ausspülen.
• Verwenden Sie eine Spülung. Vorsichtig mit Hilfe eines grobzinkigen Kamms von den Längen bis in die Spitzen auftragen. Lassen Sie das Produkt gut einwirken, danach wird es ausgespült.
• Benutzen Sie ein glättendes Pflegeserum, das im Haar verbleibt, bevor übliche Stylingprodukte verwendet werden. Tragen Sie es möglichst gleichmässig auf alle Bereiche der Haare auf.
• Kämmen Sie Ihr Haar während des Tages immer mal wieder durch.
• Gerade langes Haar sollte vor dem Schlafen gehen zusammengenommen werden, um es in der Nacht nicht zu sehr verknotet.
Wieso sind meine Haare geschädigt und glanzlos? Was hilft dagegen?
Der Zustand der Haare hängt von sehr unterschiedlichen Faktoren ab. Ist das Haar geschädigt, kann z.B. eine zu starke Belastung durch die Sonnenstrahlen, zu kräftiges Bürsten, eine Dauerwelle oder zu häufiges Färben der Haare die Ursache sein. Auch Chlor- und Salzwasser sowie die Verwendung eines Glätteisens kann Schäden am Haar verursachen. Wie das Haar auf diese Einflüsse reagiert, hängt von der Beschaffenheit des Haares ab und der verwendeten Pflegeprodukte.
Werden die Haare häufig farblich behandelt, gerade langes Haar, kann dies in Verbindung mit zu heissem Föhnen, der Anwendung eins Glätteisens oder anderen Hitzebehandlungen, dazu führen, dass die oberste Haarschicht, die Schuppenschicht, sehr stark beansprucht wird und sich nicht mehr richtig schliesst. Das Haar wird porös und erscheint stumpf und "struppig". Haare, deren Schuppenschicht nicht mehr richtig geschlossen ist, werden so leichter trocken und brüchig.
Der Abstand zwischen zwei Farbbehandlungen sollte mindestens 4-6 Wochen betragen. Zusätzlich ist es ratsam, Pflegeprodukte zu verwenden, die genau auf den eigenen Haartyp abgestimmt sind, das Haar mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen und die Schuppenschicht glätten. Und noch ein Tipp: Kämmen Sie Ihr Haar mit einer weichen Bürste oder einem grobzackigen Kamm und föhnen Sie nur mit geringer Hitze. Auch das trägt dazu bei, das Haar zu schützen.
Was ist der Hydrolipidfilm?
Der Hydrolipidfilm, auch als Säureschutzmantel bekannt, besteht aus einer Mischung aus Schweiss, Talg und Wasser. Der leicht saure Film hat die Hauptfunktion, die Haut gegen das Eindringen von Bakterien zu schützen und bewahrt die Feuchtigkeit der Haut. Dieser schützende Film, der über der Hornschicht liegt, spielt eine wichtige Rolle und sollte nicht verändert oder geschwächt werden.
Wie finde ich die passende Hautpflege für meinen Hauttyp?
Nutzen Sie unser Tool Skin Genius um herauszufinden, welche Pflege am Besten für Ihre Haut geeignet ist.
Was ist die Epidermis?
Die Epidermis ist die äussere Schicht der Haut und hat eine Schutzfunktion. Die Hornschicht stellt den sichtbaren Teil der Haut dar und macht nur einen winzigen Bruchteil der Oberhaut (Epidermis) aus.
Was versteht man unter Dermis?
Die Dermis ist jene Hautschicht, die gleich unterhalb Epidermis liegt. Hauptbestandteil ist das Bindegewebe (Kollagen- und Elastinfasern), dass der Haut sowohl Festigkeit als auch Elastizität verleiht. In ihr befinden sich Blut- und Lymphgefässe, Nervenfasern sowie Drüsen.
Was ist die Hypodermis?
Die Hypodermis oder Unterhaut ist die tiefste und dickste Schicht der Haut. In ihr werden Energiereserven gespeichert. Sie besteht hauptsächlich aus einer Art von Zellen, die sich auf das Sammeln und Einlagern von Fetten ausgerichtet haben, die sogenannten Adipozyten. Sie trägt, zumindest indirekt, zur Wärmeregulierung bei, da Fett wärmeisolierende Eigenschaften hat.
Was bezeichnet man als Falten?
Falten sind starke Vertiefungen in der Hautstruktur. Sie entsprechen grösstenteils den Fältchen, die sich durch die Mimik ergeben und dann mit fortschreitendem Alter vertiefen. An einzelnen Stellen (Krähenfüsse, Kinn) werden die Fältchen durch Sonneneinstrahlung verstärkt und sind klinische Zeichen der sonnenbedingten Hautalterung.
Wie bleibt meine Haut schön und gepflegt?
Indem sie schon im jugendlichen Alter gepflegt wird. Der erste Schritt ist eine regelmässige Pflege mit Produkten, die für den jeweiligen Hauttyp geeignet sind. Mit der Zeit gehört die Pflege (zum Beispiel Tagescreme, Nachtcreme, Augenfaltencreme) zur täglichen Routine und kann sogar noch durch spezielle Pflegeprodukte (zum Beispiel Masken) ergänzt werden.
Wichtig ist es, seine Pflege stets den Bedürfnissen seines Alters und den Erwartungen der Haut anzupassen. Auch gibt es unterschiedliche Faktoren, die auf den Hautzustand einwirken. Hier unterscheidet man zwischen intrinsischen (Alter, hormonelle Einflüsse, genetische Faktoren) und extrinsischen (Wind, Kälte, Ernährung, Medikamente) Faktoren.
Wie lange kann man die Produkte verwenden?
Alle Produkte von L'Oréal sind ungeöffnet mehr als 30 Monate verwendbar. Ein Verfallsdatum, wie es etwa bei Lebensmitteln angegeben wird, gibt es für Kosmetika nicht. Auf Kosmetikprodukten wird dagegen gekennzeichnet, wie lange das Produkt noch mindestens in einem einwandfreien Zustand ist, nachdem es bereits geöffnet wurde. Dafür ist auf dem Produkt eine kleine Cremedose abgebildet. Die Zahl darin gibt an, wie lange das Produkt mindestens nach dem Öffnen haltbar ist. 12M steht beispielsweise für eine Mindesthaltbarkeit von 12 Monaten nach dem ersten Öffnen. Ist diese Angabe nicht auf dem Produkt vermerkt bedeutet es, dass dessen Haltbarkeit nicht durch das Öffnen eingeschränkt wird.
Woran erkennt man eine fettige Haut?
Fettige Haut ist das Ergebnis eines Überschusses von Talg. Am häufigsten neigen Jugendliche, junge Erwachsene und Männer dazu. Der Talgüberschuss bewirkt, dass die Haut glänzt, vor allem an der Stirnpartie, den Nasenflügeln und am Kinn.
Fettige Haut ist oft dicker und von einem schützenden Fettfilm überzogen, der sie vor dem Austrocknen schützt. Sie ist weniger anfällig für Einflüsse von Aussen und Austrocknungen. Dadurch zeigen sich hier die Spuren der Zeit oft weniger stark.
Woran erkennt man eine normale Haut/Mischhaut?
Eine normale Haut fühlt sich weich und ebenmässig an und weist keine sichtbaren Unregelmässigkeiten auf. Sind bestimmte Zonen, besonders in der sogenannten T-Zone (Stirn, Nase, Kinn) fettig und glänzen, handelt es sich um eine Mischhaut.
Woran erkennt man eine trockene Haut?
Trockener Haut fehlen entweder Fette und/oder Wasser.
Ist die Haut wegen Fettmangels trocken, hat sie weniger schützende Lipide und reagiert daher stärker gegenüber äusseren Einflüssen. Sie neigt mehr als andere Hauttypen zur Faltenbildung.
Das Gefühl trockener, dehydrierter Haut ist auf einen hohen Feuchtigkeitsmangel zurückzuführen. Das deutlichste Merkmal ist jedoch sicherlich, dass sich die Haut an der Oberfläche rau und uneben anfühlt, was häufig von einer unregelmässigem Abschuppung begleitet wird. Dieses Gefühl findet man auch bei feiner, zarter, kälteempfindlicher Haut (mit Neigung zu Rissen) oder bei trockener Umgebungsluft, verbunden mit mehr oder weniger starken Spannungsgefühlen und Kribbeln.
Meine Haut sieht noch gleich aus. Wirkt die Creme nicht?
Der Zustand und das Erscheinungsbild unserer Haut werden durch die Alterung, den Lebensstil (bei Männern auch die tägliche Rasur) und äusseren Einflüssen wie Sonneneinstrahlung, Luftverschmutzung und andere Umweltfaktoren beeinflusst. Die sichtbare Schicht unserer Haut ist die Epidermis. Sie verliert mit der Zeit ihre Festigkeit und Elastizität, was mit zunehmendem Alter zu Mimik Fältchen und schliesslich zu tieferen Falten führen kann. Neue Hautzellen werden in der Basalzellschicht - der untersten Epidermisschicht - gebildet und gelangen dann über eine Zeitperiode von 4 - 6 Wochen an die Oberfläche. Dies erlaubt der Haut sich selbst zu erneuern.
Um einen langfristigen Effekt bei der Hautpflege zu erzielen, wirken unsere Produkte nicht nur an der Oberfläche der Epidermis, sondern dringen tiefer in die Haut ein. Dadurch werden Eigenschaften wie die Hautelastizität unterstützt, die Zellen können besser versorgt werden und so auch schneller an die Oberfläche gelangen. Die Haut regeneriert sich also schneller. Bis die Wirkung sichtbar werden kann, muss der Erneuerungsprozess der Haut jedoch einmal durchlaufen werden.
Bei der Anwendung der Creme bilden sich Krümel auf der Haut. Woran liegt dies?
Unserer Erfahrung nach gibt es für Krümelbildung in der Regel zwei mögliche Gründe. Entweder wurde die Pflege zu dick aufgetragen und kann von der Haut nicht vollständig aufgenommen werden, so dass der Überschuss auf der Hautoberfläche zurückbleibt. Trocknet die Creme dann, entstehen Krümel. Es kann aber auch sein, dass das Produkt zu reichhaltig für Ihre Haut ist.
Daher ist unser Tipp: Versuchen Sie zuerst, weniger Pflege aufzutragen. Wenn sich dennoch Krümel bilden, empfehlen wir auf eine leichtere Pflege umzusteigen.
Ein ergänzender Tipp: Vielleicht hilft es, wenn Sie Ihre tägliche Gesichtsreinigung eventuell ein wenig ändern. Wir empfehlen, die tägliche Reinigung mit Reinigungsmilch und Gesichtswasser. Zudem sollte einmal pro Woche ein Peeling angewendet werden, um die Haut zu glätten, abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen und der Haut so die Aufnahme von Pflegeprodukten zu erleichtern.
Ich vertrage das Produkt nicht. Was hilft?
Sollten Sie auf ein Produkt mit einer Unverträglichkeit reagiert haben,die Anwendung einstellen und uns unter [email protected] oder 0840 56 73 325 (Mo-Fr 9-17 Uhr) kontaktieren.
Zunächst einmal möchten wir Ihnen versichern, dass all unsere Produkte sicher sind und ohne Bedenken verwendet werden können. Trotzdem kann jeder Inhaltsstoff eines kosmetischen Produktes eine Unverträglich auslösen. Dies gilt übrigens auch für Arznei- oder Nahrungsmittel. Unverträglichkeiten sind individuell und leider nicht vorhersehbar, treten jedoch äusserst selten auf.
Eine erhöhte Sensibilität gegenüber einem einzelnen Wirkstoff kann sich unvermittelt einstellen – selbst dann, wenn Sie jahrelang ohne Beschwerden Kosmetika oder Arzneimittel angewendet oder Nahrungsmittel gut vertragen haben. Die Ursache für eine solche Unverträglichkeit liegt jedoch nicht in einem fehlerhaften Produkt, sondern in der persönlichen Veranlagung des Betroffenen.
Welche Funktion haben Parabene?
Parabene sind Konservierungsstoffe, die in vielen wasserhaltigen Kosmetikprodukten eingesetzt werden, um das Wachstum von Bakterien und Schimmelpilzen zu hemmen. Dies ist für die Qualität der Produkte und die Sicherheit der Verbraucher entscheidend. Mehr Information über Parabene finden Sie hier.
Welche Funktion haben Silikone?
Silikone werden in bestimmten Kosmetikprodukten aufgrund ihrer sensorischen Qualitäten und ihrer einzigartigen Eigenschaften verwendet, wie langem Halt in Lippenstiften und einem angenehmen Hautgefühl bei Gesichtspflegeprodukten und Make-up: Sie vermitteln ein sanftes Gefühl beim Auftragen von Cremes oder Make-up und sind nicht klebrig. In Shampoos und anderen Haarpflegeprodukten werden sie für Glanz und Geschmeidkeit der Haare eingesetzt. Mehr Information über Silikone finden Sie hier.
Wozu dient Hyaluronsäure?
Hyaluronsäure, ein Mehrfachzucker, ist ein natürlicher Bestandteil des menschlichen Bindegewebes. Sie hat eine starke feuchtigkeitsspendende Wirkung. Der Gehalt an Hyaluronsäure in der Haut nimmt ab, wenn wir älter werden. Das trägt dazu bei, dass die Haut weniger elastisch ist und sich Falten bilden. In der Kosmetik wird Hyaluronsäure wegen ihrer feuchtigkeitsspendenden Eigenschaft und der Anti-Aging Wirkung in Hautpflegeprodukten und Make-up verwendet. Mehr Information über Hyaluronsäure finden Sie hier.
Welche Funktion haben Mineralöle?
Mineralöle werden in Haut- und Haarpflegeprodukten sowie in Lippenstiften aufgrund ihrer vielen positiven Eigenschaften verwendet. Sie schützen die Haut vor Austrocknung. Sie sind sehr gut für die Gesichtsreinigung und das Entfernen von Make-up geeignet. Sie verbessern die Qualität der Textur. Mehr Information über Mineralöle finden Sie hier.
Was bedeutet pH?
pH ist die Abkürzung für potentia hydrogenii, d. h. Wasserstoffkraft. Liegt der pH-Wert einer Lösung unter 7, ist sie sauer. Ein Wert von 7 ist neutral. Liegt der Wert über 7, ist die Lösung basisch.
Der pH-Wert unserer Haut ist eher sauer, denn er liegt im Bereich zwischen 5 und 6.
Der physiologische pH-Wert der Haut muss erhalten bleiben, um die Verbreitung von Krankheitserregern zu verhindern. Durch zu viel oder zu wenig Hygiene kann dieses Gleichgewicht der Haut gestört werden.
Ich habe Flecken auf dem Fingernagel nach dem Tragen eines dunklen Nagellacks. Was hilft?
Dies kann passieren, wenn Nagellack, insbesondere dunkle Farben, ohne Unterlack aufgetragen werden. Wir möchten Ihnen gern ein paar Tipps geben, um die Flecken von den Nägeln zu entfernen:
• Feilen Sie die Oberfläche Ihrer Fingernägel vorsichtig ab - bitte rauen Sie wirklich nur die Oberfläche an, ohne die Nägel dabei zu beschädigen.
• Drücken Sie Zitrone in einer Tasse mit warmem Wasser aus und weichen Sie Ihre Fingernägel ca. 10 Minuten im Saft ein.
• Waschen Sie sich gründlich die Hände.
• Wiederholen Sie diese Behandlung, wenn notwendig.
• Verzichten Sie mindestens eine Woche lang auf Nagellack, am besten, bis die ursprüngliche Farbe wiederhergestellt ist.
• Benutzen Sie immer einen Unterlack, bevor Sie Farbe auf den Nagel auftragen.
• Um ein optimales Reinigungsergebnis zu erzielen, benutzen Sie bitte bei der Reinigung immer ein frisches, in Nagellackentferner getränktes Wattepad, pro Nagel. So stellen Sie sicher, dass Sie die bereits gelöste Farbe nicht wieder auf den Nägeln verteilen.
Wie finde ich das richtige Make-Up? Wie kann ich Looks unverbindlich ausprobieren?
Probieren Sie mit unserem Online-Tool ganz einfach unser gesamtes Make-Up Sortiment online aus und kreieren sie unterschiedliche, virtuelle Looks.
Beim Auftragen des Nagellacks bilden sich Bläschen. Wie kann ich das vermeiden?
Vielleicht nützen Ihnen folgende Tipps für die Anwendung des Produktes:
Bläschen entstehen unserer Erfahrung nach dann, wenn der Nagellack stark geschüttelt und dann so schnell aufgetragen wird, dass er keine Zeit hat, sich auf dem Nagel anzusetzen und daran zu haften.
Unser Tipp daher: Versuchen Sie, weniger Lack auf den Pinsel zu nehmen und lieber in zwei Schichten zu lackieren. Beachten Sie bitte unbedingt, dass die untere Schicht vollständig getrocknet sein muss bevor Sie eine weitere Schicht auftragen.
Wenn Sie den Lack auf mit Nagellackentferner gereinigte Nägel auftragen, haftet er noch besser, weil die Nägel dann fettfrei sind.
Beim Auftragen der Mascara bilden sich kleine Klümpchen auf den Wimpern. Was kann ich dagegen machen?
Beim Tuschen der Wimpern sollte die Mascara-Bürste an der Lidmitte angesetzt werden. Tuschen Sie dann zuerst die äusseren Wimpern, danach die inneren. Die Bewegung führt dabei immer vom Wimpernansatz zu den Spitzen. Wenn Sie sich einen auffallenderen Look wünschen, tuschen Sie einfach ein zweites Mal, nachdem die Wimpern getrocknet sind.
Wie entferne ich am besten meine Mascara?
Befeuchten Sie ein Baumwollpad mit ausreichend Make-Up-Entferner. Legen Sie dann das Pad bei geschlossenen Augen auf die Wimpern und warten sie ein paar Sekunden, um dem Make-up-Entferner die Möglichkeit zu geben, einzuziehen. Gehen Sie nun sanft mit dem Pad von oben nach unten über die Wimpern der geschlossenen Augen, um die Mascara zu entfernen. Nehmen Sie anschliessend ein neues Pad, versehen es mit Make-up-Entferner und gehen sanft über die Unterseite der unteren Wimpern, so lange bis die Mascara vollständig entfernt ist.
Das Make-Up Ergebnis wirkt fleckig. Was kann ich dagegen machen?
Für ein gleichmässiges Ergebnis empfehlen wir folgende Vorgehensweise:
1. Tragen Sie vor der Verwendung des Make-ups eine Tagespflege auf das Gesicht auf. Diese Basis hilft, ein gleichmässiges Ergebnis zu erzielen.
2. Tragen Sie dann das Make-up mit kleinen Tupfen auf die wichtigsten Stellen des Gesichts auf, also um die Augen, an den Nasenflügeln, auf das Kinn, die Stirn und Wangen. Entnehmen Sie nicht zu viel, für ein optimales Ergebnis reicht schon eine kleine Menge Make-up. Arbeiten Sie dann das Make-up mit kurzen Pinselstrichen von der Gesichtsmitte zu den Schläfen hinein.
3. Wenn Sie das Gesicht im Anschluss abpudern, wird das Ergebnis noch ebenmässiger und hält länger.
Mein Kajal/ mein Lipliner bricht beim Anspitzen – was mache ich falsch?
Beim Anspitzen eines Kajals / Lipliners ist es wichtig einen Kosmetikspitzer zu verwenden. Die Verwendung eines Bleistiftanspitzers ist bei diesen Produkten aufgrund der weicheren Konsistenz nahezu unmöglich. Dies kann z.B. zum „Ausfransen“ der Mine führen.
Wie häufig und womit sollte ich meine Pinsel, mein Schwämmchen zum Auftragen des Make-ups reinigen?
Ca. 1x die Woche mit speziellen Pinselreiniger (aus dem Drogeriemarkt) oder mit einem milden Shampoo. Pinsel sollten immer liegend trocknen.
Wie kann ich die Haltbarkeit meines Lippenstifts verlängern?
Um einen Lippenstift langlebiger zu machen, empfehlen wir folgende Anwendungsweise: - Auf trockene, fettfreie Lippen auftragen. Bei Bedarf die Lippen vor dem Auftragen abpudern.
• Lippenkonturstift verwenden
• 1x auftragen, dann Überschüsse mit einem Kosmetiktuch abnehmen und dann erneut Farbe auftragen.
Wie verlängere ich den Halt meines Nagellacks?
Um einen Nagellack langlebiger zu machen, empfehlen wir folgende Anwendungsweise:
1. Nägel mit Nagellackentferner reinigen und „entfetten“. Bitte die Nägel im Anschluss gut trocknen lassen!
2. Einen Unterlack (oder auch farblosen Nagellack) auftragen, damit haftet der Lack besser auf den Nägeln und Sie vermeiden Verfärbungen des Nagels
3. Farblack auftragen und gut trocknen lassen (ca. 30 Sekunden)
4. Wenn Sie mehrere Schichten auftragen, warten Sie ab, bis die untere Schicht vollständig getrocknet ist, bevor Sie erneut Lack auftragen.
5. Auf den vollständig getrockneten Farblack eine Schicht Überlack auftragen. Damit wird der Lack versiegelt und splittert nicht so leicht ab.
Wie entferne ich am besten Nagellack?
Hier empfehlen wir die folgenden Anwendungstipps:
• Befeuchten Sie einen Baumwollpad gründlich mit Nagellack-Entferner.
• Legen Sie nun das Pad auf den Nagel und warten sie ein paar Sekunden, um dem Nagellack-Entferner die Möglichkeit zu geben, den Lack zu lösen.
• Gehen Sie nun mehrfach sanft mit dem Pad vom Nagelansatz bis zur Spitze, um den angelösten Lack abzunehmen
• Ist das Pad farbgetränkt, der Nagel aber noch nicht vollständig farbfrei, wiederholen Sie die Anwendung bitte mit einem neuen wieder gut getränkten Pad
• Bitte verwenden Sie für jeden Nagel ein neues Wattepad, um zu vermeiden, dass Sie die bereits abgenommene Farbe wieder in den Nagel einarbeiten.