Hautsache gepflegt: Entdecken Sie Reinigung und Gesichtspflege für Ihren Hauttyp

Was lässt die Haut am meisten strahlen? Neben Glücksmomenten, Entspannung, ausreichend Schlaf und Erholung und einem sonnigen Lächeln ist es die Gesichtspflege. Entdecken Sie die passende Gesichtspflege für Ihren Typ – ganz egal ob Sie zu Mischhaut, fettiger oder trockener Haut neigen, ist die Reinigung ein Muss. Welche Masken, welche Gesichtscreme und welches Serum verleiht Ihrem Teint mehr Feuchtigkeit? Was braucht Ihre Haut, wenn Sie oft zu Make-up greifen? Wir verraten Ihnen alles. Und gleich vorweg – das Credo für wunderschöne Haut lautet: Hautsache gepflegt!

Gesichtscreme, Maske – was noch?

Ein frisches, gepflegtes und reines Hautbild sowie ein strahlender Teint lassen Sie automatisch gesund und attraktiv erscheinen. Jedoch ist es nicht immer leicht, die optimale Hautpflege-Routine zu finden. Wir verraten Ihnen, wie Sie den Überblick im Kosmetikdschungel behalten und auf welche Pflegeprodukte Sie für die richtige Hautpflege auf keinen Fall verzichten sollten. Denn bei all den verschiedenen Gesichtscremes, Masken und Reinigungsprodukten weiss frau ja gar nicht mehr, was wirklich sein muss.

Eine saubere Sache: die richtige Reinigung

Selbst, wenn Sie kein oder kaum Make-up tragen, ist eine umfangreiche Reinigung ein Muss! Über den Tag sammelt sich Schmutz auf der Haut, von dem sie nun befreit werden will.

Mit der richtigen Reinigung zu strahlender Haut

Der erste Schritt Ihres Pflegerituals ist die gründliche Reinigung, da nur geklärte, saubere Haut die Nährstoffe der anschliessenden Pflegeprodukte optimal aufnehmen kann. Reinigen Sie Ihre Haut morgens und abends, um sie von Schmutz, Make-up und abgestorbenen Hautzellen zu befreien. Je nach Hauttyp können Sie zu Waschschaum, -creme, -gel oder -milch greifen: zum Beispiel, wenn Ihre Haut eher trocken ist, zur neuen Reinigungsmilch von L'Oréal Skin Expert Paris. Make-up und Schmutz lassen sich mit unserer Kostbare Blüten Reinigungsmilch sanft entfernen – für ein seidiges Hautgefühl.
 

Salizylsäure gegen fettige Haut

Reinigungsprodukte mit Salizylsäure verkleinern die Poren und eignen sich bei fettiger Haut für die Pflege, da sie Hautunreinheiten entgegenwirken und die Regeneration der Haut ankurbeln.

Peelings als Gesichtspflege: gerne, aber nicht zu oft

Peelings, egal ob mechanisch oder chemisch, dienen zur Tiefenreinigung und lassen Ihre Haut sofort frisch und klar aussehen. Peelen Sie allerdings nicht zu oft, da Sie sonst die natürliche Schutzbarriere Ihrer Haut schwächen. Ein- bis zweimal pro Woche ist optimal!

Masken und Serum: Powerboost für die Gesichtspflege

Ab und zu heisst es: Ab in die Maske! Regelmässige Gesichtsmasken spenden Feuchtigkeit. Ausserdem sorgen sie für Entspannung für die Seele. Ob unreine, trockene oder sensible Haut – die folgenden Wirkstoffe sollten Sie sich merken, wenn Sie zu Masken oder einem Serum greifen wollen:

Wirkstoffe für die Gesichtspflege

  • Manuka-Honig: Masken oder ein Serum mit neuseeländischem Manuka-Honig gelten als Wunderwaffe bei Hautirritationen und Unreinheiten. Gleichzeitig wirkt der wertvolle Honig feuchtigkeitsspendend und stimuliert die Neubildung von körpereigenem Kollagen und Elastin. Der L’Oréal Paris Age Perfect Extra-Reichhaltige Manuka-Honig Wunderbalsam enthält reichhaltige Nährstoffe und Lipide, die intensiv pflegen, straffen und vor äusseren Umwelteinflüssen schützen. Manuka-Honig eignet sich damit nicht nur ideal bei der Pflege für unreine Haut, sondern auch bei der Pflege von sensibler Haut. Wunderbar für die Gesichtspflege – nach der Reinigung bekommt von Umwelteinflüssen oder Make-up strapazierte Haut so einen einzigartigen Powerboost!
  • Hyaluron: Produkte mit Hyaluronsäure sind nicht nur bei der Pflege für reife Haut ein Muss. Bereits ab circa 25 Jahren sollten Sie anfangen, der Hautalterung vorzubeugen, da die Elastizität des Bindegewebes nachlässt und sich die Zellerneuerung verlangsamt. Hyaluronsäure, die beispielsweise in den Revitalift Filler 7-Tage Hyaluron-Shots von L’Oréal Paris steckt, kann enorm viel Wasser binden und hilft dabei, Ihre Haut prall und feucht zu halten. Nicht umsonst ist sie wichtiger Bestandteil der koreanischen Hautpflege, die jugendliche, reine Haut verspricht. Ja, denn eines ist in der Gesichtspflege ganz wichtig: Ihre Haut braucht viel Feuchtigkeit – selbst, wenn Sie zu fettiger Haut oder Mischhaut neigen!
 

Alleskönner Serum

Was macht ein Serum so wertvoll in der Gesichtspflege? Ganz unabhängig vom Hauttyp: Ein Serum kann tiefer als jede Gesichtscreme in Ihre Haut vordringen. Tragen Sie Ihr Serum unter der Tag- oder Nachtcreme auf. Viele Seren bestehen aus hochkonzentrierten Antioxidantien, Vitaminen, hauteigenen Proteinen und Hyaluronsäure. Die Vitamine C und E sind besonders wichtige Vitamine für die Haut, da sie die Fähigkeit besitzen, freie Radikale unschädlich zu machen und Ihre Haut so vor frühzeitiger Hautalterung bewahren.

Reinigen und dann: pflegen, pflegen, pflegen

Zusammen mit der gründlichen Reinigung sind Gesichtscremes der wichtigste Part der Hautpflege. Wählen Sie eine Pflegecreme, die perfekt auf Ihren Hauttyp abgestimmt ist. Dabei gilt: Weniger ist mehr. Tragen Sie zu viel Creme auf, kann diese nicht richtig einziehen und hinterlässt einen fettigen Film auf der Haut.
 

Gesichtspflege gegen erste Fältchen

Pflegecremes mit Ceramiden verbessern die Barrierefunktion und schützen gereizte oder sensible Haut zuverlässig vor äusseren Einflüssen. Auch der Wirkstoff Panthenol ist in vielen Pflegecremes enthalten: Das Provitamin wird in der Haut zu Vitamin B5 umgewandelt, wirkt beruhigend und regenerierend auf die Hautbarriere. 
 

Augen auf bei der Gesichtspflege

Die empfindliche Hautpartie um die Augen hat eine Extraportion Pflege verdient, da kleine Fältchen hier meist zuerst sichtbar werden. Die Revitalift Laser X3 Augenpflege mit Hyaluronsäure wirkt abschwellend und hilft so gegen Falten und Augenringe.

Gesichtspflege: Zeit für ein Lippenbekenntnis

Ganz genau: Vergessen Sie nicht, Ihre Lippen zu pflegen. Ihre Lippen brauen ebenso Schutz – in Form von Feuchtigkeit. Denn die empfindliche Lippenpartie trocknet besonders schnell aus.

Gesichtspflege: nicht zu viele Strahlen

Was Sie strahlen lässt? Weniger Strahlen – und zwar UV-Strahlen. Der letzte Schritt am Morgen ist ein guter Sonnenschutz, da UV-Strahlung auf Ihrer Haut für irreparable Schäden sorgt. Tragen Sie über Ihrer Tagespflege eine Sonnenschutzcreme oder ein Gel mit Lichtschutzfaktor auf. Auch spezielle Tagescremes mit hohem UV-Filter sind eine gute Wahl, um Ihr Gesicht zu pflegen. Diese ziehen vollständig ein, hinterlassen keinen Film auf der Haut und eignen sich gleichzeitig als Make-up-Base.
 

Gesichtsbürsten: ja oder nein?

Eine Massage - auch mit einer Gesichtsbürste - regt die Durchblutung an, was die Haut jugendlich strahlen lassen kann. Aber Vorsicht ist dann geboten, wenn Ihre Haut empfindlich ist. Bitte dann nur sanft bürsten, um die zarte Haut nicht zu verletzen. Das könnte schmerzhafte und auch unschöne Entzündungen verursachen. Lieber sanft und vorsichtig vorgehen! 
 

Gesichtspflege: Was lässt Ihr Gesicht am meisten strahlen?

Nein, es ist kein Make-up, kein Bronzer und kein Lippenstift – sondern ganz einfach Glücksmomente. Gönnen Sie sich genug Ruhe, lachen Sie viel und machen Sie sich weniger Gedanken über Dinge, die für ein Stirnrunzeln sorgen. Das beste Beautygeheimnis ist kein Schminktipp, sondern nur eine Anregung, es sich öfters richtig gut gehen zu lassen. 

Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Schönheit

Gönnen Sie sich Ruhe, Entspannung und genug Schlaf. Neben einer richtig guten Gesichtscreme lassen auch Ihre Lebensumstände und Ihre Ernährung Ihre Haut strahlen. Achten Sie dabei besonders auf die folgenden Aspekte: 

  • Ausreichend Flüssigkeit: Damit Ihre Haut mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt werden kann, sollten Sie genug Flüssigkeit zu sich nehmen. Dafür eignen sich vor allem Mineralwasser oder ungesüsster Tee. Achten Sie besonders bei Hitze oder Anstrengung darauf, mehr zu trinken. 
  • Ernährung: Eine gesunde, ausgeglichene Ernährung fördert die für unsere Haut so wichtige Zellerneuerung. 
  • Allgemeine Pflege: Achten Sie darauf, Ihre Haut zu schützen. Dazu gehört ausreichend Sonnenschutz bei Sonneneinstrahlung und eine tägliche milde Reinigung.
  • Lassen Sie es sich gut gehen: Eine positive Einstellung und weniger Sorgen – auch das vermindert Falten. Denken Sie über weniger Dinge nach, die für Stirnrunzeln sorgen. Lachfalten sind schliesslich viel charmanter!